Einige E-Mail Clients wie z.B. Outlook benötigen für den Login auf dem Mailserver die Funktion SASL (Simple Authentication and Security Layer). Diese Funktion wird vom Linux Mailserver zur Verfügung gestellt.

Bei der Verwaltungsoberfläche I-MSCP/ISPCP ist die Funktion leider standardmäßig nicht aktiv, man muss sie daher im Linux aktivieren, damit der E-Mail Client die Authentifizierungsmethode nutzen kann.

 

Ist SASL nicht aktiv, taucht in der Maillog folgende Fehlermeldung auf:

 

SASL NTLM authentication failed: authentication failure

 

Um diesen Fehler zu beheben muss man folgende Datei bearbeiten:

 

nano /etc/default/saslauthd

 

Dort den Parameter

 

START=no

 

durch

 

START=yes

 

ersetzen.

Anschließend die Datei:

 

nano /etc/postfix/sasl/smtpd.conf

 

erstellen mit den Inhalt:

 

pwcheck_method: auxprop
auxprop_plugin: sasldb
mech_list: PLAIN LOGIN CRAM-MD5 DIGEST-MD5

 

Zum Abschluss noch den Service SASL starten und Postfix Maildämon neustarten:

 

/etc/init.d/saslauthd start
/etc/init.d/postfix restart

 

Damit steht die SASL Funktion zur Verfügung.